Skip to content

Custom Specs

Längen / Schwunggewichte

Für die meisten Eisenmodelle bietet Mizuno etwas leichtere Köpfe an. So kann das Standard-Schwunggewicht bei Schlägerlängen von bis zu +1/2 Inch gehalten werden. Mit jeder Erhöhung der Schlägerlänge steigt das Schwunggewicht über den empfohlenen Wert (grob gesagt erhöht jedes halbe Inch extra das Schwunggewicht um drei Punkte).

Eisen können von einem Inch unter bis zu maximal eineinhalb Inch über Standard gebaut werden.

Hölzer können von einem Inch unter bis zu einem Inch über Standard gebaut werden. Das Schwunggewicht erhöht sich pro halbes Inch mehr oder weniger um drei Punkte.

Loft- und Lie-Anpassung

Loft und Lie der Mizuno-Eisen können, je nach Modell und Material, verschieden angepasst werden. In manchen Fällen hinterlassen unsere Handwerksmeister ihre Spuren – und biegen in Abhängigkeit der Weichheit des Metalls die Hosel entsprechend dem gewünschten Loft oder Lie.

Jede Einstellung des Lofts beeinflusst den Bounce der Sohle. Wird der Loft erhöht, erhöht sich das Offset und der Bounce wird verringert.

Die Lofts der Eisen können um bis zu zwei Grad gegenüber dem Standard erhöht werden (Merke: Wird der Loft erhöht, erhöht sich das Offset und der Bounce verringert sich).

Bei Drivern und Fairwayhölzern lassen sich Loft und Lie nicht anpassen.

Bei den Modellen JPX Fli-Hi und bei allen Hybriden ist keine Loft-Anpassung möglich.

Griffe / Griffstärke

Im Standard verwenden wir bei allen Stahlschäften Mizuno fit 580 Core-Griffe. Eine Ausnahme bildet der Dynamic Gold R300-Schaft dessen geringerer Querschnitt einen 560er-Griff erfordert.

Die Dicke der Griffe kann um bis zu fünf lagen Tapes erhöht werden (der Tour Velvet Midsize entspricht in etwa fünf Tapes).